Wir suchen weitere Unterstützer*innen, die sich eine regelmäßige Mitarbeit bei unseren Terminen vorstellen können. Bitte kommt vorbei und sprecht uns an!
☛ Die Termine für die nächsten RepairCafés findet ihr hier.

Das RC im Rosenwerk war wieder mal gut besucht.

Wir hatten zuerst ein Smartphone, das ins Wasser gefallen war. Die Besitzerin hatte es schon nach einer Anleitung im Internet getrocknet, aber es gab weder eine Reaktion am Display noch am Touch. Nach dem Öffnen des Gerätes mussten wir dann feststellen, dass der Akku halt doch danach noch zu lang drin war - der Displayanschluss auf dem Mainboard und am Flatflex-Kabel waren wegkorrodiert. Eine Reparatur wird wohl zu teuer.

Ein Verstärker von Pioneer geht nach der Beschreibung der Besucherin nach einiger Zeit einfach aus und lässt sich danach auch manchmal nicht wieder sofort einschalten. Nach dem Öffnen des Gerätes wurden wir vom Staub der letzten Jahre überrascht. Die Besitzerin brauchte eine Weile mit dem Staubsauger, bis die Bauelemente wieder zu erkennen waren. Wir haben ihn dann einige Zeit unter Last laufen lassen, aber es war kein Fehler feststellbar. Vielleicht hat durch die schlechte Belüftung der Bauteile die Thermosicherung angesprochen und durch die Reinigung ist der Fehler beseitigt. Wir werden sehen, ob das Gerät noch mal im RepairCafé auftaucht.

Ein anderer Besucher hatte einen Staubsauger schon selbst demontiert und brachte nur die elektrischen Teile mit. Wir haben das Anschlusskabel auf Durchgang geprüft und mussten feststellen, dass der auf einer Ader nicht gegeben war. Tja, ist der Kabelbruch nun am/im Stecker oder an der Kabeltrommel? Da die Isolation des Kabels an einer Stelle an der Kabeltrommel beschädigt war, haben wir das Kabel dort gekürzt und neu angeschlossen. Leider war die Unterbrechung aber immer noch da, so dass wir dann noch den Stecker gewechselt haben.

Er hatte noch einen Nabendynamo zur Überprüfung mit, der allerdings in Ordnung war.

Ein Aktivsystem mit Subwoofer für den Computer reagierte auf die Eingangssignale nicht. Auch noch dem Tausch des Klinkensteckers funktionierte es noch nicht. Der Kabelbruch war einfach 3 cm weiter hinten. Nach dem Kürzen und neu Verlöten funktioniert das System wieder.

Bei einer Kaffeemaschine blieb das Brühsystem einfach kalt. Der Fehler, eine defekte Thermosicherung, war schnell gefunden. Allerdings hatten wir für die benötigte Temperatur keine da. Der Besitzer kümmert sich um eine passende Thermosicherung und das Isolation-Tape und kommt damit wieder.

- Michael

2017/04/21 22:08 · 1 Kommentar

Bei unserem heutigen RepairCafé konnte wir zwei Gäste aus dem RepairCafé Castrop-Rauxel begrüßen, die in unserer Gegend Urlaub machten und uns kennen lernen wollten. Eine tolle Idee.

Ein Videorecorder wurde gebracht, der die Kassetten immer gleich wieder ausspuckte. Ein RepairCafé-Kollege aus Castrop-Rauxel kümmerte sich gleich um den Besucher mit seinem Gerät. Dabei stellte es sich als äußerst hilfreich heraus, dass er viele Jahre Radios und Fernsehgeräte repariert hat. Auch mit Videorecordern kannte er sich sehr gut aus und so kam der Besucher zu einer fachgerechten Reparatur und wir so nebenbei zu einem Workshop „Videorecorderreparatur“. Wir konnten viele Tricks und Kniffe abschauen und erklärt bekommen. Wunderbar! Bei dem Gerät war die Bandführung defekt, die wir wieder instand setzten und das Gerät funktionierte wieder.

Ein Schwingschleifer wurde gebracht, der seinen Dienst versagte. Der Besitzer hatte den Schleifer schon einmal selbst untersucht und das Kabel sowie der Stecker waren in Ordnung. Der Einsteller für die Drehzahl hatte die jahrelange Rüttel-Torture nicht überstanden und sich von der Leiterplatte der Steuerelektronik gelöst. Leider war diese komplett vergossen, sodass wir auf die Rückseite der Leiterplatte nicht an die Lötstellen herankamen. Hier ist ein neues Originalteil vom Hersteller nötig.

Ein Navigationsgerät war heruntergefallen und sagte keinen Mucks mehr. Wir öffneten das Gerät und untersuchten es. Es war kein Fehler zu finden und das Gerät ging auch wieder und lud sich auf. Der Besitzer wird zu Hause nochmal sein Ladegerät prüfen, vielleicht ist das kaputt.

Bei einer Bohrmaschine drehte sich nichts mehr. Wir untersuchten sie und fanden einen Kabelbruch am Stecker heraus. Wir tauschten das Netzkabel durch ein neues aus und dann surrte die Bohrmaschine wieder, sehr zur Freude der Besitzerin.

Ein Staubsauger wollte sein Kabel nicht mehr einziehen. Wir wollten das Gerät öffnen und untersuchen, aber der Besitzer entschied sich kurzfristig anders. Er hatte leider keine Zeit mehr und wird uns später noch einmal besuchen.

Wir danken den Besuchern aus Castrop-Rauxel für die angenehme Gesellschaft und den regen Erfahrungsaustausch.

2017/04/14 13:51 · 0 Kommentare

Bei einem Fön mit Kabelbruch wurde das Kabel eingekürzt. Nun läuft er wieder wie gewohnt.

Einer Tauchpumpe mit Lagerschaden, einem Bügeleisen mit defektem Thermostat sowie einer elektrischen Reibe mit verschlissenem Getriebe konnten wir nicht mehr helfen.

Bei einem 7.1-Soundsystem haben wir Elektrolytkondensatoren gewechselt und eine nicht bestimmbare festgebrannte Substanz von der Leiterplatte entfernt. Nun gibt das Gerät wieder laut und störungsfrei Töne von sich.

Bei einem Navigationssystem war nur das USB-Stromversorgungskabel defekt. Der Austausch stellt die Funktion wieder her. Bei einem Mixer konnten wir einen defekten Drehschalter diagnostizieren.

Eine Hifi-Anlage spielte angeblich keine CDs mehr ab. Eine relativ neue mitgebrachte CD spielte aber sofort und eine ältere wurde gereinigt und funktionierte auch.

Bei der Nähmaschine vom letzten Mal sind wir mit der Reparatur noch nicht am Ende. Wir haben die Verkablung der Maschine geprüft und für gut befunden. Bei nächsten Mal prüfen wir den zerlegten Motor.

Bei einem Internetradio gibt der Wecker keinen Ton mehr von sich. Wir vermuten einen Softwarefehler, können diesen aber nicht beheben.

- Christian

2017/04/06 21:32 · 0 Kommentare

Beim heutigen RepairCafé hatten wir wieder die Besitzerin des Kassettendecks vom 02. März zu Gast. Das Gerät wollte keine Kassetten mehr abspielen und brach die Wiedergabe jedes Mal nach wenigen Sekunden ab - ein Fehlerbild, welches bei diesem Modell wohl häufiger auftritt und dessen Ursache ein gealterter Antriebsriemen der Lesekopfmechanik zu sein schien. Mit passendem Ersatz machten wir uns an den Austausch und nach Erneuerung des Riemens funktionierte das Kassettendeck dann auch tatsächlich wieder.

Wir halfen noch einem anderen Besucher bei der Fehlersuche an einem Beamer. Der sollte nach einiger Zeit von selbst ausgehen, was aber leider nicht reproduzierbar war. Bei der Überprüfung der Bauteile im Netzteil wurde ein Pufferkondensator vermessen, dessen ESR-Wert auf jeden Fall zu hoch war. Der Besucher beschafft nun ein Ersatzteil, was wir beim nächsten Mal einbauen werden.

-Thomas & Michael

2017/03/29 21:44 · 0 Kommentare

Ein Wasserkocher blieb total cool und konnte sich für das ihm anvertraute Wasser leider nicht mehr erwärmen. Wir überprüften das Sockelteiles, es lag kein Kabelbruch vor. Das Oberteil wurde in die Einzelteile zerlegt und dann geprüft. Die Heizspirale war erstaunlicherweise in Ordnung (22 Ohm), aber beim Thermostatelement (SDK-10a) war leider ein Schalter defekt. Das Element hat der Besitzer geöffnet, was aber leider nicht zerstörungsfrei möglich war.

Bei einer externen Toshiba-Festplatte konnten keine Daten mehr gelesen werden. Nach der Verbindung einem Rechner wurde die Partition nicht erkannt und das Betriebssystem wollte die Platte formatieren. Bei einer näheren Untersuchung des Datenträgers mit dem Tool „Testdisk“ wurde festgestellt, das die Platte extrem langsam Daten (<100kB/s) liest. Wir konnten daher einen Hardwareschaden nicht ausschließen. Testweise wurde die Festplatte mit MHDD geprüft. (Bei neueren Rechnern sollte das Festplattentool Victoria verwendet werden!) Die Festplatte ist mittlerweile kein Daten - Träger mehr! Sie ist mit diesem Hardware-Schaden ein Fall für einen professionellen Datenrettungdienst. Wir können leider nicht weiter helfen.

→ Weiterlesen...

2017/03/19 10:48 · 0 Kommentare

Eine Mikrowelle wurde zu uns gebracht, in der sich der Teller zwar noch drehte und das Licht funktionierte, aber sie erwärmte nichts mehr. Nachdem wir sie aufgeschraubt hatten, stellten wir fest, dass das Magnetron durchgebrannt war. Das bedeutete leider das Ende des Geräts.

Bei einem Ladegerät für Autoakkus floss kein Ladestrom mehr. Die Sekundärspannung reichte nicht mehr aus, dem Akku weitere Ladung zu zuführen. Wir vermuteten einen Kurzschluss in der Wicklung des Trafos, was leider nicht mehr repariert werden konnte.

Eine Dame hatte noch einen (bereits zerlegten) Staubsauger bei sich, der zwar aufgrund eines ausgeschlagenen Motorlagers merkwürdige Geräusche von sich gab, seinen Dienst jedoch noch zufriedenstellend verrichtete. Wir halfen beim Zusammenbauen.

Anders als in gewohnter Umgebung Zuhause ließ sich ein mitgebrachtes Kopiergerät bei uns problemlos einschalten und ging auch beim mehrmaligen Funktionstest nicht aus. Es wurde deswegen natürlich nicht geöffnet und kommt ggf. noch einmal wieder, sollte sich der Fehler erneut zeigen.

Der Fehler an einer Schlagbohrmaschine war schnell in Form einer gebrochenen Lötstelle gefunden. Nach dem Beheben des Kontaktfehlers lief sie wieder an und funktionierte sehr gut.

→ Weiterlesen...

2017/03/11 12:18 · 0 Kommentare

Zum heutigen Termin waren wir sehr gut vorbereitet, einige zeit vorher da und konnten alles in Ruhe aufbauen. Das war auch gut so, denn schon vor dem beginn kamen die ersten Besucher*innen an.

Ein Nähmaschinen-Bastler, der sich in mechanischen Dingen sehr gut auskennt, brauchte unsere Hilfe bei zwei elektrischen Teilen seiner Nähmaschine. Bei einem Fußpedal maßen wir die Belegung der Stecker aus und prüften die Funktion.
Die Motoreinheit war da schon kniffliger. Der Besitzer hatte sie schon ein defektes Bauteil zur Funkentstörung ausgetauscht, aber der Motor lief danach nicht wieder. Wir schauten uns gemeinsam die Verdrahtung des Motors und der Schaltkontakte an, konnten aber keinen Fehler finden. Am Ende stellte sich heraus, dass ein Drehschalter für die Motorkraft nicht richtig eingerastet war und so keinen Kontakt gab. Der Motor wird zu hause geprüft, sollte nun aber wieder funktionieren.

Eine Tischlampe hatte einen - ziemlich offensichtlichen - Kabelbruch am Sockel (wo die Netzzuleitung häufig geknickt wird). Wir haben das Kabel etwas gekürzt, alles wieder angeschlossen und damit war das Problem auch schon gelöst. Die Besitzerin hat sich riesig gefreut, weil die Leselampe wohl einen hohen ideellen Wert für sie hat.

→ Weiterlesen...

2017/03/02 21:00 · 0 Kommentare